16 49.0138 8.38624 arrow 1 arrow 0 4000 1 0 horizontal http://2016.popup-brandenburg.de 300 4000 -
Netzwerk für Popkultur in Brandenburg

:// about blank

//////////////////: Sa, 16.4. 12:00 Uhr, freiLand :///////////////////

……………………“Ist Popkultur politisch?“……………………

Dazu geben wir einführend Beispiele von politisch-agierenden popkulturellen Akteur_innen (Künstler_innen, Label, Locations, polit. Initiative), um die Dimensionen von politischem Handeln innerhalb der Popkultur aufzuzeigen. Wir versuchen zu klären, dass „Politik“ ein weites Feld ist und in ganz unterschiedlichen Facetten, sowohl in die Popkultur wirkt (Förderung, Themen, rechtl./struktureller Rahmen, Vermarktungsinstrument/Identifikationsfläche), als auch von ihr ausgeht (Statements, Haltung, Produkte). Außerdem möchten wir über die Gefahren und Chancen von politischer Popkultur für die Akteur_innen reden (Imageschäden/Vermarktungschancen). Weiterhin soll herausgearbeitet werden, dass auch Orte (Locations, Veranstaltungsformate etc.) und Projekte (Kampagnen wie +1, VivaConAqua) Brücken schlagen können zwischen Politik und Popkultur, zwischen Akteur_innen und Konsument_innen und als Katalysator dienen können, um Popkultur zu politisieren. Wir stellen die These auf, dass Popkultur die Politik braucht (um stattfinden zu können und um mehr zu sein, als reine Unterhaltung) und, im Umkehrschluss, auch die Politik Popkultur mehr nutzen sollte (Reichweite, Impact). Wir möchte die Teilnehmer_innen des Inputs motivieren als Akteur_innen der Popkultur mutig zu sein und für die politische Dimension zu streiten – denn so können gesellschaftliche Probleme, Anliegen und Bruchstellen für ein breites Publikum sichtbar gemacht werden und Popkultur eine gesellschaftspolitische Relevanz bekommen.

Nadine Moser ist Kulturagentin, Veranstalterin und betreibt mit einem Kollegen option-music.net, legt selbst seit vielen Jahren als DJ resom Musik auf, engagiert sich mal mehr mal weniger aktiv in politischen Kontexten, gibt DJ-Workshops für Frauen*, hat eine Radiosendung bei Berlin Community Radio und ist vor allem eins: music-passion!

Florian Hirsch ist Teil des Betreiber_innen-Kollektivs des Technoclubs ://about blank in Berlin. Er veranstaltet unkommerzielle Konzerte und Soliparties für politische Projekte ist auch selbst politisch aktiv. Gemeinsam mit Nadine Moser hat er die Veranstaltungsreihe „the amplified kitchen“ konzipiert und durchgeführt, bei der die Produktions- und Rezeptionsbedingungen von Clubkultur diskutiert werden.

http://aboutparty.net/